Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

AKTUELLES

Hier findest du neueste Informationen und Nachberichte zu unseren
Projekten. Außerdem werden hier bevorstehende Veranstaltungen angekündigt.

Exkursion - Von Atom- bis Windkraft

Die Besichtigung des nie in Betrieb gegangenen Atomkraftwerkes Zwentendorf und des begehbaren Windkraftrades in Lichtenegg (Niederösterreich) standen vergangene Woche im Mittelpunkt einer Exkursion der KEM. Mit dabei waren Vertreter der KEM-Mitgliedsgemeinden Wolfsberg, St. Andrä, St. Paul, Frantschach-St. Gertraud und Preitenegg.

Der erste Höhepunkt war die Besichtigung des nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerkes Zwentendorf. Nach einer allgemeinen Einführung wurden die Teilnehmer durch das komplette Kraftwerk geführt. Besonders interessant in diesem Zusammenhang ist, dass – wenn die Volksabstimmung 1978 für Zwentendorf positiv ausgegangen wäre – im Lavanttal, genauer gesagt in St. Andrä, ebenfalls ein Atomkraftwerk errichtet worden wäre. 50,47% der Österreichischen Bevölkerung sprach sich jedoch gegen Atomkraft aus, weshalb das fertig gebaute Kraftwerk nie in Betrieb genommen wurde. Selbst die Uran- Brennstäbe waren für den Betrieb schon am Gelände. Inzwischen ist die gesamte Anlage nicht mehr funktionstüchtig, Teile wie z.B. der Generator oder Turbinen wurden verkauft.

In der Gemeinde Lichtenegg wurde eines von österreichweit zwei begehbaren Windkrafträdern besichtigt. Nach rund 300 Stufen durch den Mast erreicht man eine Aussichtsplattform, welche direkt unter dem Rotor und Generator angebracht ist. Auf rund 60m Höhe erfährt man so eindrucksvoll die Windkraft. Das Windkraftrad wurde mittels Bürgerbeteiligung errichtet und liefert pro Jahr die elektrische Energie für rund 700 Haushalte. Zusätzlich befindet sich am Gelände noch ein Energie-Forschungspark mit Schwerpunkt Kleinwindkrafträder, welche dort unabhängig getestet werden.

Zurück

Keine Infos mehr verpassen!

Jetzt Newsletter abonnieren und keine Veranstaltungen und Neuigkeiten mehr verpassen.



*Pflichtfeld. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Hier finden du unsere Datenschutzbestimmungen.

© KEM Energieparadies-Lavanttal - 2021

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen